Suomenlapinkoira

Finnischer Lapphund

Paimensukuinen Lapinkoira

Standart

Der Suomenlapinkoira gehört zur FCI-Gruppe 5: Spitze und Hunde vom Urtyp, Sektion 3: Nordische Wach- und Hütehunde.

Hier geht's zum offiziellen Standart der FCI.

 

Herkunft

Der Lapinkoira wurde in Lappland von den Samen zum Hüten, Treiben und Bewachen ihrer riesigen Rentierherden eingesetzt. Seine Geschichte reicht weit zurück und entwickelte sich aus den Hütehunden, die damals im hohen Norden gebraucht wurden. Über die Jahrhunderte hat sich der Lapinkoira den rauen Gegebenheiten in Lappland angepasst, was sich auf sein Aussehen und seine Gesundheit auswirkte. So entwickelte sich ein ausdauernder, selbstständiger, robuster und witterungsfester Hund, der sich an verschiedene Situationen anpassen konnte. Auch heute wird er teilweise noch als Arbeitshund eingesetzt, jedoch hat die moderne Zeit auch andere Methoden (Motorschlitten) mitgebracht, um diese anspruchsvolle Arbeit zu erledigen. Somit hat sich der Lapinkoira in Finnland zu einem der beliebtesten Familienhunde entwickelt.

 

Aussehen

Der Lapinkoira ist mittelgross und kräftig gebaut, er erinnert im Aussehen oft an einen kleinen Bären. Sein Gewicht kann zwischen 12-25 kg variieren, ebenso seine Grösse von 41-52 cm. Sein Fell ist dicht und lang und besteht aus wetterfestem Deckhaar und einer dichten und feinen Unterwolle. Es ist pflegeleicht und muss nicht gewaschen oder geschoren werden. Es schützt den Hund vor jedem Wetter, sei es Schnee, Kälte oder Hitze. Es sind alle Fellfarben erlaubt, wobei die Grundfarbe vorherrschen muss.

 

Charakter

Der Lapinkoira ist sehr sensibel, freundlich und menschenbezogen. Seinen Genen entsprechend ist er äusserst aufmerksam und nimmt seine Umwelt sehr bewusst wahr, was die Einhaltung der Ruhe- und Schlafphasen für ihn enorm wichtig macht. Er ist ein ausgesprochen anpassungsfähiger und sozialer Familienhund, der gerne mit dabei ist. Durch seine ursprüngliche Arbeit an den Rentieren, die er mit bellen leitet, kommuniziert er oftmals auch im Alltag so, wird aber generell schnell wieder ruhig, wenn man ihn ernst nimmt. Den nordischen Rassen schreibt man ja gerne einen "sturen Kopf" zu und ich kann nicht leugnen, dass ein Lapinkoira seine Eigenständigkeit auch auslebt, was natürlich unter anderem auf seine ursprünglich selbstständige Arbeitsweise mit den Rentieren zurückzuführen ist. Wir nennen das nicht „stur“ sondern „willensstark“. Ein Lapinkoira will denken dürfen, er ist intelligent und möchte respektiert werden. Er ist ein Hund, der sich mit Freuden in Ihr Leben integrieren wird, Sie auf Ihren Abenteuern durch's Leben treu begleitet und begeistert von Ihnen lernen wird, wenn Sie achtsam und respektvoll mit ihm umgehen. Er wünscht sich von Ihnen Klarheit, Freundlichkeit und Geduld. Mit Härte und Druck kann er nicht umgehen und mit endlosen stumpfsinnigen Übungen und Trainings werden Sie ihn auch nicht für sich gewinnen. Ein Lapinkoira will mit Ihnen leben, integriert sein, geachtet werden und Hund sein dürfen, wie eigentlich jeder Hund. Egal ob Familien mit Kindern, Einzelpersonen, kinderlose Paare, etc. für den Lapinkoira ist es das Wichtigste, dabei zu sein - er ist kein Hund für einen Hinterhof, er will zur Familie gehören.

 

Paimensukuinen Lapinkoira

In Finnland gibt es eine Linie, die Paimensukuinen Lapinkoira genannt wird, was man folgendermassen übersetzen kann: Lapinkoira aus hütender Linie. Sie stammen ausschliesslich von Arbeitshunden ab, welche im Verein Paimensukuisen Lapinkoiran Seura als Stammhunde der ursprünglichen Rasse eingetragen sind. Unsere Hunde entstammen ebenfalls dieser Linie und wir versuchen dies soweit wie möglich beizubehalten. Auf den Rassestandart hat dies jedoch keinen Einfluss. Genaueres zu der interessanten Geschichte und dem Bestreben des Vereins diese uralte Rasse zu schützen, können Sie unter folgendem Link nachlesen: Enzyklopädie der Rassehunde / Finnischer Lapphund


Kontakt

LAPINSIELUN KENNEL

Yvonne Fuchs & Philippe Müller

Einhalten 37A

CH - 3156 Riffenmatt

 

Tel: +41 31 735 53 33

 

info(@)lapinsielun.ch

Schreiben Sie uns!

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Seite auf Facebook teilen und liken!